Lisa Scheipers

Subscribe Abonnieren Sie die Beiträge von Lisa Scheipers
Der Tätigkeitsschwerpunkt von Lisa Scheipers liegt im Bereich Arbeitsrecht. Vor ihrer Anstellung bei McDermott sammelte Frau Scheipers als wissenschaftliche Mitarbeiterin wertvolle Erfahrungen bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in den Bereichen Intellectual Property und Patentrecht. Die Anwalts- und Wahlstation des Rechtsreferendariats absolvierte Sie bei McDermott im Bereich Arbeitsrecht.

Update Whistleblowing: Das Hinweisgeberschutzgesetz kommt


Von und am Mai 22, 2023
Gepostet In Gesetz, Hinweisgeberschutz, Uncategorized, Unionsrecht, Whistleblowing

„Was lange währt, wird endlich gut“ – dies dürfte zumindest eingeschränkt für das verabschiedete Hinweisgeberschutzgesetz gelten. Nachdem der Bundestag Ende 2022 mit ohnehin schon etwa einjähriger Verspätung einen Entwurf des Gesetzes für einen besseren Schutz hinweisgebender Personen sowie zur Umsetzung der Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden (Hinweisgeberschutzgesetz) verabschiedet hatte,...

Weiterlesen



Fristlose Kündigung wegen Kaffepause – Arbeitszeitbetrug als schwerwiegende Pflichtverletzung


Von und am Mai 16, 2023
Gepostet In Arbeitszeitbetrug, Entscheidung, fristlos, Kündigung, Vertrauensverlust

Nachdem die Pflicht zur Arbeitszeiterfassung bestimmt worden ist, werden sich Arbeitgeber zukünftig womöglich vermehrt dem Problem des Arbeitszeitbetrugs und des Missbrauchs von Zeiterfassungssystemen stellen müssen. Mit einer aktuellen Entscheidung setzt das LAG Hamm (Urt. v. 27. Januar 2023, Az. 13 Sa 1007/22) ein überraschend klares Zeichen gegen den Arbeitszeitbetrug. Selbst eine zehnminütige Kaffeepause kann eine...

Weiterlesen



Lohngleichheit bei Teilzeitbeschäftigung


Von und am Feb 3, 2023
Gepostet In Geringfügige Beschäftigung, Lohngleichheit, Rechtsprechung, Teilzeit, Uncategorized

Geringfügige Beschäftigung bedeutet nicht geringfügige Vergütung Mit einer aktuellen Entscheidung stärkt das BAG (Urt. v. 18. Januar 2023 – 5 AZR 108/22) die Rechte von Minijobbern und setzt das gesetzliche Benachteiligungsverbot konsequent um. Demnach dürfen geringfügig Beschäftigte nicht weniger verdienen als andere Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte, die gleich qualifiziert sind und die gleiche Tätigkeit ausüben. Die...

Weiterlesen



Die Vergütung eines freigestellten Betriebsratsmitglieds


Von und am Dez 1, 2022
Gepostet In Betriebsrat, Freistellung, Rechtsprechung, Vergütung

Einvernehmlicher Änderungsvertrag beeinflusst den Kreis der vergleichbaren Arbeitnehmer Das BAG hat mit Urteil vom 23. November 2022 (Az. 7 AZR 122/22) den Anspruch eines freigestellten Betriebsratsmitglieds auf Feststellung einer Vergütungserhöhung abgelehnt und damit die Auffassungen der Vorinstanzen bestätigt. 1. SACHVERHALT Der klagende Arbeitnehmer war seit 1998 bei der Beklagten als Karosseriebauer beschäftigt. Ab dem 1....

Weiterlesen



Umstrittene einrichtungsbezogene Impfpflicht – divergierende Rechtsprechung


Von und am Nov 10, 2022
Gepostet In Einrichtungsbezogene Impfpflicht, Freistellung, Rechtsprechung

In der Praxis herrscht Rechtsunsicherheit durch divergierende Entscheidungen im Zusammenhang mit der umstrittenen einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Die Gerichte beurteilen die Frage, ob § 20a Abs. 1 IfSG eine gesetzliche Tätigkeitsvoraussetzung zu entnehmen ist, unterschiedlich. Auswirkungen hat diese Frage auf die Rechtmäßigkeit einer (unentgeltlichen) Freistellung ungeimpfter Arbeitnehmer durch den Arbeitgeber. Das ArbG Stuttgart hat mit Urteil vom...

Weiterlesen



Verlängerung der Arbeitsnehmerüberlassungs­höchstdauer durch Tarifvertrag


Von und am Nov 2, 2022
Gepostet In Arbeitnehmerüberlassung, AÜG, Höchstdauer, Tarifvertrag

Tarifverträge der Einsatzbranche gelten auch für nicht-tarifgebundene Zeitarbeitnehmer und Personaldienstleister Das BAG hat kürzlich eine umstrittene Frage beim Einsatz von Zeitarbeitnehmern zugunsten der Zeitarbeits- und Einsatzbranchen geklärt: Die gesetzliche Höchstdauer bei Arbeitnehmerüberlassung kann auf Grundlage eines Tarifvertrages der Einsatzbranche überschritten werden darf, dies ungeachtet der Tarifbindung von Zeitarbeitnehmer bzw. Zeitarbeitsunternehmen. Das Urteil vom 14. September...

Weiterlesen



FOLGE UNS

THEMENBEREICHE

ARCHIV