Lukas Deutzmann

Subscribe Abonnieren Sie die Beiträge von Lukas Deutzmann
Der Tätigkeitsschwerpunkt von Lukas Deutzmann liegt im Bereich Arbeitsrecht. Während seines Referendariats sammelte Herr Deutzmann Erfahrungen beim Landesarbeitsgericht Köln sowie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Darüber hinaus war er als Referendar und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der arbeitsrechtlichen Abteilung einer international tätigen Kanzlei in Köln tätig. Zwischen 2016 und 2018 arbeitete Herr Deutzmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Universität zu Köln bei Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Preis.

ARBEITSZEITERFASSUNG – Die Dokumentation von Arbeitszeiten und deren Bedeutung für Unternehmen


Von und am Mai 13, 2022
Gepostet In Arbeitszeit, Beweislast, Darlegungslast, Überstunden, Vergütung

1. DIE AUSGANGSLAGE – ENTSCHEIDUNG DES EUGH ZUR ARBEITSZEITERFASSUNG Nachdem der EuGH im Jahr 2019 (Urteil vom 14. Mai 2019 – C-55/18 Federación de Servicios de Comisiones Obreras/Deutsche Bank SA) entschieden hatte, dass die Mitgliedsstaaten aufgrund der Vorgaben der Arbeitszeitrichtlinie (2003/88/EG) dazu gehalten sind, Unternehmen dazu zu verpflichten, ein objektives, verlässliches und zugängliches Arbeitszeiterfassungssystem einzuführen,...

Weiterlesen



Beschlossene Änderungen im Corona-Arbeitsschutz – Was ab dem 20. März 2022 gilt


Von und am Mrz 18, 2022
Gepostet In Aktuelle Rechtsprechung BAG, Arbeitsschutz, COVID-19, Gesundheitsschutz, Homeoffice, Impfpflicht

Am heutigen Vormittag, den 18. März 2022, hat der Bundestag die bereits erwartete Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Der Bundesrat hat die Änderung heute Mittag bestätigt. Damit reagiert der Gesetzgeber auf das Auslaufen der Ende des letzten Jahres geschaffenen Rechtsgrundlagen für den Erlass von Corona-Regeln auf Länderebene und der arbeitsrechtlichen Sonderregeln (§ 28b IfSG) zum 20....

Weiterlesen



Änderung der Corona-Arbeitsschutzbestimmungen – Was ab dem 20. März 2022 gelten soll


Von und am Mrz 11, 2022
Gepostet In Aktuelle Rechtsprechung BAG, Arbeitsschutz, COVID-19, Gesundheitsschutz, Homeoffice, Impfpflicht

Zahlreiche, anlässlich der COVID-19 Pandemie geschaffene Sonderregeln (§ 28b IfSG, Corona-Arbeitsschutzverordnung) werden nach derzeitigem Stand ab dem 20. März 2022 außer Kraft treten. Nun liegt ein Entwurf aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales für eine geänderte Corona-Arbeitsschutzverordnung für die Zeit bis zum 25. Mai 2022 vor. Ferner soll der Bundestag am 16. März 2022...

Weiterlesen



Weihnachtsgeld trotz Kurzarbeit?


Von und am Dez 22, 2021
Gepostet In COVID-19, Kurzarbeit, Weihnachtsgeld

Auswirkungen krisenbedingter Ausfallzeiten auf jährliche Sonderzahlungen Ende November 2021 hat das BAG entschieden, dass sich bei Kurarbeit „Null“ der Urlaubsanspruch zeitanteilig verringert (9 AZR 234/21). Der kurzarbeitsbedingte Ausfall ganzer Arbeitstage rechtfertige demnach eine unterjährige Neuberechnung des Urlaubs-anspruchs. Aufgrund einzelvertraglich vereinbarter Kurzarbeit ausgefallene Arbeitstage seien weder nach nationalem Recht noch nach Unionsrecht Zeiten mit Arbeitspflicht gleichzustellen....

Weiterlesen



Einrichtungsbezogene Impfpflicht – Folgen für die arbeitsrechtliche Praxis


Von und am Dez 17, 2021
Gepostet In COVID-19, Entgeltanspruch, IfSG, Impfpflicht, Kündigung

1. GEGENSTAND DER IMPFPFLICHT Durch erneute Anpassung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) am 10. Dezember 2021 besteht nun gem. § 20a IfSG ab dem 15 März 2022 eine einrichtungsbezogene Impfpflicht für Arbeitnehmer:innen in Kliniken, Pflegeheimen, Arzt- und Zahnarztpraxen, Rettungs- und Pflegediensten, Geburtshäusern und anderen medizinisch-pflegerischen Einrichtungen. Gem. § 20a Abs. 3 Satz 4 und 5 i.V.m Abs....

Weiterlesen



Quarantäne im Urlaub


Von und am Dez 9, 2021
Gepostet In Arbeitsunfähigkeit, Entgeltfortzahlung, IfSG, Urlaub

Auswirkungen einer CORONA-Infektion auf Entgeltansprüche 1. ENTSCHEIDUNG DES LAG DÜSSELDORF Mit Urteil vom 15. Oktober 2021 hat das LAG Düsseldorf (Az.: 7 Sa 857/21) ebenso wie die Vorinstanz die Klage einer Arbeitnehmerin auf Nachgewährung von 10 Urlaubstagen abgewiesen. Die Klägerin hatte während ihres bewilligten Erholungsurlaubs eine behördliche Quarantäneanordnung erhalten, nachdem zunächst bei ihrer Tochter und...

Weiterlesen



Kamera an bei der Videokonferenz


Von und am Dez 2, 2021
Gepostet In Homeoffice, IfSG, Unverletzlichkeit der Wohnung, Videokonferenz, Weisungsrecht

1. HOMEOFFICE UND INFEKTIONSSCHUTZGESETZ Seit dem 24. November 2021 gilt das geänderte Infektionsschutzgesetz (IfSG). Zunächst befristet bis zum 19. März 2022 gilt nunmehr gem. § 26b Abs. 4 IfSG auch wieder die Pflicht für Arbeitgeber:innen, ihren Arbeitnehmer:innen im Falle von Büroarbeit oder vergleichbaren Tätigkeiten, die Arbeit auf dem Homeoffice anzubieten. Eine Ausnahme gilt demnach nur...

Weiterlesen



Entschädigungsanspruch nach § 56 Abs. 1 IFSG


Von und am Sep 17, 2021
Gepostet In COVID-19, Entschädigung, IfSG, Quarantäne, Verdienstausfall

Bundesländer sehen künftig Einschränkungen für Ungeimpfte vor 1. ANKÜNDIGUNG – KEINE ENTSCHÄDIGUNG MEHR FÜR UNGEIMPFTE Die Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen haben angekündigt, ab dem 15. September 2021 bzw. ab dem 11. Oktober 2021 keine Entschädigungszahlungen mehr nach Maßgabe des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) an ungeimpfte Personen zu leisten. Auch der Bundesgesundheitsminister hatte zuvor bereits die Überlegung geäußert,...

Weiterlesen



Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung


Von und am Sep 10, 2021
Gepostet In AU-Bescheinigung, Beweislast, EFZG, Entgeltfortzahlung

Voraussetzungen, Beweiskraft, Erschütterung und Rechtsfolge 1. BAG, URTEIL VOM 8. SEPTEMBER 2021 – 5 AZR 149/21 Mit einer Entscheidung vom 8. September 2021 hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entgegen der beiden vorinstanzlichen Entscheidungen eine Klage auf Entgeltfortzahlung abgewiesen (PM zu 5 AZR 149/21). Die Klägerin war bei der Beklagten seit Ende 2018 als kaufmännische Angestellte beschäftigt...

Weiterlesen



Änderung der SARS-COV-2-Arbeitsschutzverordnung


Von und am Sep 2, 2021
Gepostet In Arbeitsschutz, COVID-19, Gesundheitsschutz

Was gilt es ab dem 10. September zu beachten? Das Bundeskabinett hat eine weitere Änderung der Corona-Arbeitsschutzverordnung auf den Weg gebracht. Die Verordnung wird an die Dauer der epidemischen Lage gekoppelt und gilt somit zunächst bis zum 24. November 2021 (§ 5 Abs. 1 S. 3 IfSG). Weiterhin bleiben Arbeitgeber demnach verpflichtet, Gefährdungsbeurteilungen hinsichtlich erforderlicher...

Weiterlesen



FOLGE UNS

THEMENBEREICHE

ARCHIV