Lukas Deutzmann Lukas Deutzmann

Subscribe Abonnieren Sie die Beiträge von Lukas Deutzmann
Der Tätigkeitsschwerpunkt von Lukas Deutzmann liegt im Bereich Arbeitsrecht. Während seines Referendariats sammelte Herr Deutzmann Erfahrungen beim Landesarbeitsgericht Köln sowie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Darüber hinaus war er als Referendar und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der arbeitsrechtlichen Abteilung einer international tätigen Kanzlei in Köln tätig. Zwischen 2016 und 2018 arbeitete Herr Deutzmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Universität zu Köln bei Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Preis.

Entschädigungsanspruch nach § 56 Abs. 1 IFSG


Von und am Sep 17, 2021
Gepostet In COVID-19, Entschädigung, IfSG, Quarantäne, Verdienstausfall

Bundesländer sehen künftig Einschränkungen für Ungeimpfte vor 1. ANKÜNDIGUNG – KEINE ENTSCHÄDIGUNG MEHR FÜR UNGEIMPFTE Die Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen haben angekündigt, ab dem 15. September 2021 bzw. ab dem 11. Oktober 2021 keine Entschädigungszahlungen mehr nach Maßgabe des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) an ungeimpfte Personen zu leisten. Auch der Bundesgesundheitsminister hatte zuvor bereits die Überlegung geäußert,...

Weiterlesen



Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung


Von und am Sep 10, 2021
Gepostet In AU-Bescheinigung, Beweislast, EFZG, Entgeltfortzahlung

Voraussetzungen, Beweiskraft, Erschütterung und Rechtsfolge 1. BAG, URTEIL VOM 8. SEPTEMBER 2021 – 5 AZR 149/21 Mit einer Entscheidung vom 8. September 2021 hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entgegen der beiden vorinstanzlichen Entscheidungen eine Klage auf Entgeltfortzahlung abgewiesen (PM zu 5 AZR 149/21). Die Klägerin war bei der Beklagten seit Ende 2018 als kaufmännische Angestellte beschäftigt...

Weiterlesen



Änderung der SARS-COV-2-Arbeitsschutzverordnung


Von und am Sep 2, 2021
Gepostet In Arbeitsschutz, COVID-19, Gesundheitsschutz

Was gilt es ab dem 10. September zu beachten? Das Bundeskabinett hat eine weitere Änderung der Corona-Arbeitsschutzverordnung auf den Weg gebracht. Die Verordnung wird an die Dauer der epidemischen Lage gekoppelt und gilt somit zunächst bis zum 24. November 2021 (§ 5 Abs. 1 S. 3 IfSG). Weiterhin bleiben Arbeitgeber demnach verpflichtet, Gefährdungsbeurteilungen hinsichtlich erforderlicher...

Weiterlesen



Entwurf für eine neue CoronaArbSchVO ab dem 1. Juli 2021


Von und am Jun 18, 2021
Gepostet In Arbeitsschutz, COVID-19, Homeoffice

1. AUSLAUFEN DER AKTUELL GÜLTIGEN SARS-COV2-ARBEITSSCHUTZVERORDNUNG UND BESTIMMUNGEN DES IFSG Die derzeit geltende SARS-CoV2-Arbeitsschutzverordnung („VO“) läuft zum 30. Juni 2021 aus. Die VO sieht derzeit insbesondere bei einer gleichzeitigen Nutzung von Räumen durch mehrere Personen eine grundsätzlich geltende Mindestfläche von 10m² für jede im Raum befindliche Person vor. Auch soll in Betrieben mit mehr als...

Weiterlesen



Die betriebliche Mitbestimmung im Homeoffice


Von und am Apr 1, 2021
Gepostet In betriebliche Mitbestimmung, Betriebsverfassung, COVID-19, Homeoffice

Was gilt es zu beachten? 1. DIE AUSGANGSLAGE – DIE CORONA-PANDEMIE ALS ANLASS FÜR HOMEOFFICE-ARBEIT Homeoffice und vor allem Mobile Office wurden schon vor der Corona-Pandemie von einigen Arbeitgebern ermöglicht, haben seither aber enorm an Bedeutung gewonnen. So gibt z.B. die derzeit geltende Corona-Arbeitsschutzverordnungen Arbeitgebern vor, ihren Mitarbeitern soweit wie möglich die Tätigkeit aus dem...

Weiterlesen



Elternzeit für Vorstandsmitglieder?


Von und am Mrz 18, 2021
Gepostet In Organmitglieder, Vorstand

Anspruch auf Freistellung vom Vorstandsamt? Durch die Initiative „Stayonboard“ war die Frage einer Freistellung von Vorstandsmitgliedern, etwa für eine Elternzeit, lange diskutiert worden. Nun hat das BMJV hierzu einen Vorschlag für eine Gesetzesänderung entwickelt. Parallel hierzu hat sich auch der Bundesrat mit dem Thema befasst. 1. VORSCHLAG DES BMJV Das Bundesjustizministerium („BMJV“) hat einen Änderungsvorschlag...

Weiterlesen



Antigen-Schnelltests – Pflicht zum Test am Arbeitsplatz?


Von und am Mrz 3, 2021
Gepostet In Beschäftigtendatenschutz, Betriebsverfassung, COVID-19

1. ANTIGEN-SCHNELLTESTS ZUR SELBSTANWENDUNG Seit Ausbruch der Corona-Panemie im vergangenen Jahr stehen Arbeitgeber bei der Organisation des Arbeitsalltags vor vielschichtigen Herausforderungen. Hierbei müssen sie wirtschaftliche Interessen, Gesichtspunkte des Arbeitsschutzes und der ihnen gegenüber ihren Mitarbeitern obliegenden Fürsorgepflichten immer wieder mit den berechtigten Interessen ihrer Mitarbeiter in Einklang bringen. Inzwischen wurden erste Antigen-Schnelltests vom Bundesinstitut für...

Weiterlesen



Schulen und Kitas zu – Mehr Kinderkrankentage für Eltern


Von und am Jan 15, 2021
Gepostet In COVID-19, Krankheitstage

Gesetzlich krankenversicherte Eltern erhalten in 2021 nicht nur Kinderkrankengeld, wenn ihr Kind (unter 12 Jahren bzw. Kind über 12 Jahren, das eine Behinderung hat) krank ist, sondern auch, wenn Kitas oder Schulen infolge der Corona-Pandemie geschlossen sind oder die Betreuung eingeschränkt ist (z. B. bei Aussetzung der Präsenzpflicht in der Schule, Verlängerung von Schul-/Betriebsferien). Dies...

Weiterlesen



Arbeitnehmerüberlassung bei Ausspruch einer betriebsbedingten Kündigung


Von und am Dez 9, 2020
Gepostet In COVID-19, Kündigung

Die Beschäftigung von #Leiharbeitnehmern kann der Wirksamkeit einer betriebsbedingten Kündigung entgegenstehen. Nach Ansicht des LAG Köln (Urt. v. 02.09.2020 – 5 Sa 14/20; 5 Sa 295/20) soll eine Kündigung nicht aus dringenden betrieblichen Erfordernissen gerechtfertigt sein, wenn der Einsatz ein nicht schwankendes, ständig vorhandenes Sockelarbeitsvolumen abdeckt. Ein solcher Dauerbedarf begründe eine der Kündigung entgegenstehende alternative...

Weiterlesen



Paukenschlag vom BAG: Crowdworker als Arbeitnehmer


Von und am Dez 8, 2020
Gepostet In Crowdworking

Abweichend zu den Vorinstanzen hat das BAG gestern entschieden, dass zwischen Crowdworker und dem Betreiber einer Crowdworking-Plattform ein Arbeitsverhältnis begründet wurde. Leiste jemand weisungsgebundene, fremdbestimmte Arbeit in persönlicher Abhängigkeit, liege ein Arbeitsverhältnis vor. Obwohl für den klagenden Crowdworker keine Pflicht zur Annahme von Aufträgen bestand, sah das BAG die Arbeitnehmereigenschaft als gegeben an, weil die...

Weiterlesen



FOLGE UNS

THEMENBEREICHE

ARCHIV